Nachrichten

Forderungen Groß- und Außenhandel

Tarifrunde 2019

Forderungen Groß- und Außenhandel

Tarifinfo Groß- und Außenhandel 2019 J. Bartkowiak Tarifinfo

Die Tarifkommission hat die Befragung der Beschäftigten ausgewertet und am 21. März folgende Forderungen beschlossen:

  • 6,5 % mehr Lohn und Gehalt, mindestens jedoch 167 Euro (also mindestens 1 Euro pro Stunde)
  • 100,- Euro mehr für Auszubildende
  • Laufzeit 12 Monate ohne Nullmonate.

Darüber hinaus fordert die Tarifkommission die Allgemeinverbindlichkeit der Tarifverträge, d. h., dass alle Beschäftigen im Groß- und Außenhandel nach Tarif bezahlt werden müssen. Nur so kann verhindert werden, dass sich Unternehmen weiterhin Wettbewerbsvorteile auf dem Rücken der Beschäftigten verschaffen.

Es gibt gute Gründe für höhere Löhne und Gehälter:

  • Sie sind gerecht.
  • Die Beschäftigten haben sie verdient.
  • Die wirtschaftliche Entwicklung im Groß- und Außenhandel ist positiv.
  • Die Lebenshaltungskosten steigen.
  • Sie sind der Respekt für unsere gute Arbeit.
  • Bei geringen Löhnen und Gehältern ist Altersarmut vorprogrammiert.

Dies hat auch unserer Tarifbefragung gezeigt.

Vielen Dank an die vielen Kolleginnen und Kollegen, die sich aktiv an der Befragung zu unseren Forderungen beteiligt haben.