Nachrichten

Arbeitgeber provozieren Streiks

Tarifrunde Groß- und Außenhandel

Arbeitgeber provozieren Streiks

Streik im Hamburger Groß- und Außenhandel ver.di Handel Phoenix

Der Arbeitgeberverband hat uns mitgeteilt, dass es zum dritten Verhandlungstermin am 7. Juli 2021 kein verbessertes Angebot geben wird. Daraufhin wurden die Verhandlungen abgesagt: Kein Angebot, kein Verhandlungsgegenstand.

Kein Angebot, aber dafür Eskalation

Stattdessen meinen die Arbeitgeber, eine einseitige Lohnfestsetzung vornehmen zu können: parallel zur Absage unseres Verhandlungstermins wurde bekannt, dass es eine Verbandsempfehlung zur einseitigen Erhöhung der Löhne und Gehälter gibt – und zwar um zwei Prozent zum 01.12.2021. Sowohl der Zeitpunkt der Erhöhung nach sieben Nullmonaten als auch die Höhe von zwei Prozent sind jeweils für sich genommen schon eine Provokation.

Meinen die Arbeitgeber wirklich, dass es von Mai bis Dezember keine Preissteigerungen gibt? Oder dass zwei Prozent in diesem Jahr die Inflation ausgleichen?

Löhne und Gehälter werden gemeinsam verhandelt und in Tarifverträgen niedergeschrieben – und nicht einseitig von den Unternehmen diktiert!

Mit einem solchen Verhalten wird in den ohnehin schon schwierigen Verhandlungen der Konflikt verschärft – und unnötig in die Länge gezogen. Offensichtlich spielen die Arbeitgeber auf Zeit und sind an einer schnellen Einigung mit Einkommenserhöhungen für die Beschäftigten nicht interessiert. So wie es sich darstellt, wollen sie uns spalten und billig abspeisen.

Aber wir lassen uns nicht spalten.

Wir werden keine Reallohnsenkung akzeptieren, denn wir halten den Laden am Laufen. Und wir werden ein Lohndiktat nicht akzeptieren. Auch wenn die Arbeitgeber es noch nicht verstanden haben, sie werden es lernen müssen: Ohne uns kein Geschäft.

Der nächste Verhandlungstermin ist am 23. August. Lasst uns den Arbeitgebern bis dahin gemeinsam Nachhilfeunterricht erteilen, damit wir in den Verhandlungen vorankommen. Beteilige Dich an Aktionen und Streiks.

Und wenn Du noch kein Gewerkschaftsmitglied bist:
Jetzt ist der richtige Zeitpunkt um einzutreten.

Werde Mitglied bei ver.di!