Nachrichten

Tarifabschluss - Streiks zahlen sich aus

Tarifabschluss Groß- und Außenhandel

Tarifabschluss - Streiks zahlen sich aus

Aktion bei Chefs Culinar ver.di Handel Chefs Culinar

In der 5. Verhandlungsrunde am 22. Oktober haben sich die ver.di Tarifkommission und der Arbeitgeberverband auf folgenden Tarifabschluss geeinigt:

3 % für 2021 und weitere 1,7 % für 2022 – Differenzierung abgewehrt!

  • Erhöhung der Löhne und Gehälter um 3% zum 1. Oktober 2021
  • Erhöhung der Löhne und Gehälter um 1,7% zum 1. April 2022
  • Erhöhung der Ausbildungsvergütungen um 30 EUR zum 1. August 2021 und um 20 EUR zum 1. August 2022
  • Die Laufzeit beträgt 24 Monate und endet am 30. April 2023

Nur durch die vielen Streiks in den letzten Wochen haben wir es gemeinsam geschafft einen Tarifabschluss zu erzielen! Wir haben einen Tarifabschluss, der für ALLE gleich ist und die Differenzierung ist vom Tisch! Alle Streikenden haben es mit Entschlossenheit und Ausdauer gezeigt: Ohne uns kein Geschäft! Leider konnten wir unsere Forderung der individuellen Wahlmöglichkeit zwischen mehr Geld und mehr Freizeit nicht durchsetzen.

Auch scheiterte es an der Arbeitgeberseite, die Tarifverträge für alle Handelsunternehmen in Hamburg für allgemeinverbindlich zu erklären.

Hier werden wir nicht lockerlassen und bleiben weiter dran!

Danke an alle Streikenden für die Entschlossenheit und die Ausdauer!