Nachrichten

Abspaltungsbeschluss bei »real« zu Lasten der Beschäftigten

Falsches Spiel

Abspaltungsbeschluss bei »real« zu Lasten der Beschäftigten

Der Aufsichtsrat hat vergangene Woche gegen die Stimmen der nicht leitenden Arbeitnehmervertretungen die Abspaltung des Geschäftsbetriebes des SB-Warenhauses beschlossen. Die Beschäftigten werden in die Metro-Services GmbH überführt, die dem konzerneigenen Arbeitgeberverband AHD angehört.

Angewandt wird dort ein Tarifvertrag mit dem höchst umstrittenen Verein DHV, ehemals »Deutschen Handlungsgehilfen-Verband«. ver.di wirft dem Unternehmen ein falsches Spiel zu Lasten der Belegschaft vor.

Weiterlesen
ver.di-Info für real-Beschäftigte